Lebensweise

Waschbären sind nachtaktiv und am Tage für den Menschen kaum zu sehen, da er sich in seinen Verstecken aufhält. Diese können Höhlen sein, aber auch Felsspalten, unter Holzstößen oder in verlassenen Scheunen. Da sie gute Kletterer sind, schlafen sich auch oft in den Baumkronen.

Waschbären halten keinen richtigen Winterschlaf, sondern bleiben solange wach, wie es die Wintertemperaturen zulassen. Erst wenn die Temperatur unter 0 °C sinkt, ziehen sich Waschbären in ihre Verstecke zurück und schlafen teilweise einige Wochen lang, auch ohne Nahrung. Im Gegensatz zu richtigen Winterschläfern, fahren Waschbären ihre Körperfunktionen nicht herunter, sondern können schon bei kleinster Störung wieder „hellwach“ sein.

Waschbären ernähren sich vielseitig, es gibt fast nichts, was sie nicht fressen. Zu ihrer Nahrung gehören Weich- und Kerbtiere, Fische, Krebse, kleine Reptilien und Amphibien, Mäuse, Ratten, Vogeleier, Getreide, Obst, Nüsse und vieles mehr. Gelegentlich halten sich Waschbären durch ihre Neugier auch in Wohngegenden auf und ernähren sich von Essensresten aus Mülltonnen.

Waschbär