Mr. Gardigo erklärt

Kakerlaken werden zurecht sehr verabscheut: Sie können gefährliche Infektionskrankheiten wie Tuberkulose oder Typhus auf den Menschen übertragen. Ihr Kot verursacht außerdem Ekzeme und Asthma, wovon vor allem Kinder, ältere und kranke Personen betroffen sind.

Meist werden Kakerlaken über Urlaubsgepäck, aber auch Nahrungsmittelverpackungen ins Haus geschleppt. Und hier fühlen sie sich auch richtig wohl: Zimmertemperatur bieten Kakerlaken optimale Bedingungen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, sich durch unsere Lebensmittelvorräte zu ernährend.

Das Problem beim Kakerlakenbefall ist, dass diese Schädlinge sich ziemlich gut in sämtlichen Spalten und Fugen des Hauses verkriechen und ungestört vermehren können. Mit der Bekämpfung muss man nun schnell sein!

Für deine Eltern: Weitere Informationen zur Abwehr von Kakerlaken finden Sie unter www.gardigo.de/insektenschutz/kakerlake/

Mr. Gardigo